"FONTÄNE"
2016
Holz, Lack
190 x 120 x 80
“INTIME ECKE”
2016
Aluminium, Textil
90 x 50 x 30
“KaB”
2016
Glas, Aluminium, Kupfer,Kunststoff, Fiberglas
160 x 100 x 45
“HUND”
2016
Stahl, Lack, Kunststoff, Gummi
60 x 45 x 25
“ORAKEL VON DELFIN”
2016
Stahl, Lack, Kapseln, Bohnen, Papier
35 x 20 x 50
“TREPPCHEN”
2016
Stahl, Lack, Textil
“BALKONESSEN”
2016
Holz, Lack, Textil, Metall
2 Teile 50 x 60 x 30 + Variable
“TINGELT ANGEL”
2016
Messing, Kunststoff, Textil
200 x 2 x 2
"CAUSA VON TÄNES PLANPLATZ"
INSTALLATIONANSICHTEN
@ SANTA LUCIA, 2016

“BELÜFTUNGSSTOPP”
2016
Aluminium,Lack,Styropor
100 x 15 x 2
Alle Bilder auf dieser Seite
© Elena Panouli
Die Installation “Causa von Tänes Planplatz” beschäftigt sich mit öffentlichem Raum, mit stadtplanerischen Sentenzen, damit wie pseudo-sozialer Raum konstruiert wird, um eigentlich asozial zu funktionieren. Konkret heißt das: Plätze werden
gebaut, um Freiräume zu suggerieren, Brunnen und Bänke werden errichtet und Grünflächen angelegt. Bei näherer Betrachtung zeigt sich, dass diese Orte starken, ausgrenzenden Reglementierungen unterliegen. Kommunikation wird durch die Anordnung der Sitzflächen und Lärmbeinträchtigung erschwert, Jugendliche werden durch die Installation von
Ultraschall-Störgeräuschsendern vertrieben. Die Arbeiten zeigen ein Bild der Künstlichkeit dieser Orte, des Erfindertums von ausgrenzender Architektur. Trockene, staitische Brunnen, pragmatisch gedachte, jedoch instabile Flächen und fragile Materialien in leuchtenden Pastelltönen zeichnen ein absurdes und melancholisches Bild. In den Innenraum verfrachtet wird der dysfunktionale Platz jedoch zum Anlass konstruktiver Begegnungen und Kommunikation.